Hasselbach_Ansicht_1 Hasselbach_Ansicht_3 Hasselbach_Ansicht_4 Hasselbach_Ansicht_5

Hasselbach wird erstmals im Jahr 1235 urkundlich erwähnt. Die Gräfin Lukardis von Wied-Runkel vermachte dem Kloster Rommersdorf eine Rente von ihren Gütern zu Hasilbach. Der Stadtteil hat etwa 480 Einwohner, liegt auf der Westerwaldseite und ist ca. 6 km von der Kernstadt entfernt. In der Hasselbacher Gemarkung liegt die höchste Erhebung des Weilburger Stadtgebiets, der Hohenstein mit 370,1 Metern. (Foto: Stadt Weilburg)